Sie sind hier: Das Kolleg

 

 

Außer in Schweinfurt gibt es fünf weitere Kollegs in Bayern:

Bayernkolleg Augsburg


 

 Kolleg Theresianum Bamberg


 

Münchenkolleg


Hermann-Kesten-Kolleg Nürnberg

 

 

 Kolleg St. Matthias Wolfratshausen

 

 

 

Das Kolleg

 

Das Bayernkolleg Schweinfurt ist ein staatliches Gymnasium des Zweiten Bildungsweges, das es jungen Erwachsenen, die bereits im Berufsleben gestanden oder einen Haushalt geführt haben, ermöglicht, in drei Jahren das Abitur nachzuholen, d.h. die all­gemeine Hochschulreife zu erwerben, die den Zugang zu allen Fachrichtungen der Universitäten und Technischen Hochschulen eröffnet.

Alle Schüler
Das sind wir ...

Im Unterschied zu der Oberstufe des beruflichen Schulwesens (Fachoberschule und Berufsoberschule), die in verschiedene Ausbildungsrichtungen gegliedert ist, ist das Bayernkolleg auf eine breite Allgemeinbildung mit zwei Fremdsprachen angelegt. Es verfolgt damit das gleiche Ziel wie das Gymnasium, dessen Lehrpläne in den Klassen 11 und 12 auch für das Kolleg gelten. In den beiden letzten Jahrgangsstufen wird nach dem System der bayerischen reformierten Oberstufe des Gymnasiums unterrichtet.

Auch legen Absolventen des Kollegs die gleiche zentrale bayerische Abitur­prüfung ab wie die Gymnasiasten. Das Kolleg ermöglicht damit all denjenigen den Zugang zum Studium, denen der Weg über das Gymnasium – aus welchen Gründen auch immer – verschlossen war.

In Schweinfurt gibt es das Bayernkolleg seit 1967; 1700 Abiturienten haben diese Schule seitdem erfolgreich absolviert. 39 Lehrkräfte unterrichten zur Zeit rund 300 Schülerinnen und Schüler in dem gut ausgestatteten Schulgebäude am Rande des Bildungszentrums West; es gibt fünf erste Klassen und drei Vorkurse.
Der Schule angeschlossen ist ein Wohnheim mit 60 Einzelzimmern sowie Aufent­halts- und Freizeiträumen.